Von Nachbar zu Nachbar: News von nebenan



Unsere Nachbarn sind uns sehr wichtig. Darum informieren wir Sie sehr gerne persönlich über den Fortschritt bei der Bogen.

Hotline: 089-69 39 45 48





Möchten Sie unsere Nachbarschafts-Informationen per E-Mail erhalten? Die Anmeldung geht leicht und schnell!
 
Nachbarschaftsinfo

Neues für Nachbarn und Interessierte

Möchten Sie alles über die Entwicklungen des Bauprojekts der Bogen erfahren und sich stets auf dem Laufenden halten?
Auf dieser Seite finden Sie chronologisch angeordnete News über den Architektenwettbewerb und den Start sowie Verlauf unseres Bauprojekts. Außerdem erhalten Sie einen Überblick über alle Nachbarschaftsinformationen und Pressemitteilungen, die bisher veröffentlicht wurden.
Kranaufnahme

Der Bogen feiert Deckenfest

Etappenziele ein Grund zum Feiern. Ein solcher Anlass war die Fertigstellung der 80 x 80 m großen Geschossdecke auf dem ersten Untergeschoss – und damit das Erreichen des Bodenniveaus.

220712 3 Web 1200

Neues für die Nachbarschaft

Lieber Anwohnerinnen und Anwohner,


seit der Grundsteinlegung im vergangenen September ist nicht nur einige Zeit verstrichen, es ist auch viel passiert auf unserer Baustelle. Bereits im Herbst wurde die Bodenplatte fertiggestellt und seither konnte der Bogen allmählich in die Höhe wachsen. Naturgemäß zunächst in den drei Untergeschossen – und damit für Sie als Nachbarschaft kaum sichtbar. Diesen Teil der Arbeiten haben wir am 8. Juli mit der Betonage des letzten Deckenabschnitts abgeschlossen.

01 Fredrik Werner C HENN42
© HENN

„Nachhaltiges Bauen heißt nicht unbedingt, teuer zu bauen“

Fredrik Werner vom Architekturbüro HENN über Klimaschutz im Baugewerbe und warum das Münchner Office-Projekt „DER bogen“ als Betongebäude nachhaltig und zukunftsweisend ist.

220427 Marian V Mc

„Wenn der Mensch im Mittelpunkt steht, geht er auch wieder gerne ins Büro“

Marian von Mitschke-Collande von Giesecke+Devrient im Interview über die Zukunft des Büros nach der Pandemie und dem Ukraine-Krieg.

2 DER Bogen Foto Baustelle C DER Bogen GmbH  Co. KG

Frühling wird’s!

Gefühlt ist es doch so: Kaum hat das Jahr begonnen, ist schon wieder ein Quartal vorbei. An unserer Baustelle allerdings ist die Zeit keinesfalls spurlos vorüber gegangen.  

GD Adventskerzen An Baukränen Foto Heydenaber 1a

Adventskran(z)zauber in Bogenhausen

Besondere Zeiten brauchen besondere Ideen … aktuell am besten solche, die Nachbarn und Passanten unserer Baustelle eine vorweihnachtliche Freude bereiten. Dieser Gedanke liegt der ungewöhnlichen Advents-Dekoration unserer vier Baukräne zugrunde:  An jedem Kran wurde in rund 40 Meter Höhe eine zehn Meter große LED-Kerze installiert – und wie es sich für den Advent gehört, erstrahlt an jedem Adventswochenende eine weitere. Noch bis zum 26. Dezember kann man die bogen-Adventsbeleuchtung täglich von 6.30 bis 7.30 Uhr und von 16.00 bis 22.00 Uhr bewundern.

Grundsteinlegung STGL3057

Grundsteinlegung mit Oktoberfest

Mit der Grundsteinlegung am 30. September hat das Großprojekt einen weiteren Meilenstein erreicht.

DER Bogen Baustelle 20210727 800

Generalunternehmer geht an den Start

Nach Abschluss der Tiefbauarbeiten steht nun kurzfristig die Baustelleneinrichtung an. 

Swa Gud Still Innenhof Cam01 01

Edeka und elbgym machen den bogen rund

Mietverträge mit Edeka und elbgym bestätigen das weitreichende Gesamtkonzept für den bogen. 

 

DGNB Wavequad Gold

Der Bogen ist mit DGNB Gold vorzertifiziert

Ein hoher Nachhaltigkeitsstandard war von Anfang an erklärtes Ziel aller Bogen- Projektverantwortlichen. Dass wir auf dem allerbesten Weg zu diesem Ziel sind, wurde jetzt von der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen bestätigt:

6H6A1478 Bearbeitet Low V2

Interiordesign-Workshop mit Matteo Thun

Das neu eröffnete Münchner Büro von Matteo Thun war am 15. Oktober Schauplatz einer intensiven Zusammenarbeit zwischen dem Mailänder Architekt und dem Bogen-Team. Matteo Thun präsentierte seine Entwürfe für die vier Foyers, das Restaurant und weitere wichtige Nebenflächen.

News 08 20

Liebe Anwohnerinnen und Anwohner,

wir freuen uns darüber, dass Sie unser Neubauprojekt mit Interesse begleiten. Inzwischen ist der Altbau fast verschwunden und der Bauzaun vermittelt einen ersten Eindruck von der Zukunft:
Hundestaffel Bogen News

Schnuppertraining auf der Baustelle

Viel mehr als „einfach mal rein schnuppern“ konnten die vierbeinigen Helden von der Rettungshundestaffel der Freiwilligen Feuerwehr Aschheim schon jetzt auf dem Bogen-Baufeld an der Prinzregentenstraße.

MatteoThunNacho Alegre Sm

DESIGN-IKONE

Wir freuen uns sehr, dass wir Matteo Thun für den Bogen gewinnen konnten: Der vielfach ausgezeichnete Architekt und Designer aus Mailand hat für die öffentlichen Bereiche unseres Hauses ein maßgeschneidertes Interior-Konzept entwickelt.

GettyImages 1125447784 1200x800 Web
©Getty images

Auf geht‘s

Bagger in Sicht: In Kürze geht es endlich los und wir können nach der langen Planungsphase den ersten sichtbaren Schritt zur Realisierung unseres Projektes machen.
Begonnen wird mit dem Rückbau des Bestandsgebäudes in der Prinzregentenstraße 159, um Platz für den Bogen zu machen. Wir werden alles dafür tun, diese Arbeiten so geräuscharm wie möglich durchzuführen und bleiben natürlich auch in dieser Zeit immer ansprechbar. Herzlichen Dank schon jetzt für Ihr Verständnis, liebe Anwohner!
DER bogen Expo Real 2019

Bogen-Premiere auf der Expo

Seine verbindende Wirkung stellte der Bogen gleich bei seiner Erstpräsentation auf der weltgrößten Immobilienmesse unter Beweis: Das Projekt stieß bei Fachpublikum und Mietinteressenten auf großes Interesse und erhielt viel positive Resonanz für Konzept und Architektur. Wir freuen uns auf die nächste Schritte.
IMG 1944

Nachbarn im Dialog – Information und Austausch über das Projekt

Bauherren und Architekten präsentierten den Bogen erstmals offiziell in einer Nachbarschafts- und Presseveranstaltung auf dem Unternehmenareal von Giesecke+Devrient. Im Anschluss an den Vortag von Henn Architekten konnten die interessierten Besucher ihre Fragen und Wünsche direkt an Planer und Bauherren richten. Die Bauherren-Familie legt auch für die Zukunft großen Wert darauf, die positive und konstruktive Stimmung in der Nachbarschaft zu bewahren.
News 1
© Visualisierung: HENN

HENN setzt Technologie-Zentrum an der Prinzregentenstraße um

Der Sicherheitskonzern Giesecke+Devrient (G+D) errichtet gemeinsam mit der ausführenden MC Grundstücksgesellschaft auf dem Gelände der Firmenzentrale einen Neubau mit rund 42.000 Quadratmetern Geschossfläche. Der Gebäudekomplex an der Münchner Prinzregentenstraße wird Platz für Unternehmen bieten, die in ähnlichen Technologiefeldern wie G+D tätig sind. Das Architekturbüro HENN hat nun den Auftrag für den Bau am Münchner Stammsitz erhalten.
Um den Standort der Unternehmenszentrale in München weiter zu entwickeln, wird an der Prinzregentenstraße 159 ein Neubau mit moderner Büro- und Gewerbenutzung errichtet. Bauherr ist die MC Grundstücksgesellschaft, die sich im Besitz der Eigentümerfamilie von G+D befindet. Das Technologie-Zentrum, das auf dem westlichen Teil des Firmenareals entstehen wird, ersetzt einen Altbau, der 1952 den Grundstein für den Münchner Stammsitz legte. Der Neubau mit rund 42.000 Quadratmetern Geschossfläche soll circa 2.000 Arbeitsplätzen Raum bieten und von Startup-Unternehmen und anderen Kooperationspartnern aus der IT-Branche genutzt werden. Im Erdgeschoss sollen sich Einzelhandels- und Gastronomieunternehmen ansiedeln können und damit auch für die Anwohner einen Mehrwert bieten.
News 2
© Visualisierung: 03 Architekten

03 Architekten gewinnen Wettbewerb für neuen Technologie-Campus bei Giesecke+Devrient

Mit dem Neubau eines modernen Technologie-Campus plant der weltweit tätige Konzern für Sicherheitstechnologie Giesecke+Devrient (G+D) gemeinsam mit der ausführenden MC Grundstücksgesellschaft die Weiterentwicklung des Standorts an der Münchner Unternehmenszentrale am Bogenhausener Tor. Eine hochkarätige Jury hat nun die Gewinner des Architektenwettbewerbs gekürt.
Den ersten Platz des Wettbewerbs belegt der Entwurf des Münchner Architektenbüros 03 Architekten. Auf Platz zwei kam das ebenfalls in der bayerischen Landeshauptstadt angesiedelte Büro Henn Architekten. Den dritten Platz teilen sich Steidle Architekten aus München sowie Richard Meier & Partner aus New York und Los Angeles.

Insgesamt waren elf Architektenbüros dazu eingeladen, geeignete architektonische und raumplanerische Konzepte für den neuen Technologie-Campus zu entwickeln. Die vier Gewinner wurden in einer Preisgerichtssitzung am 3. Mai auf Basis umfänglicher Prüfmatrizen ausgewählt. Einen besonderen Schwerpunkt bei der Bewertung bildeten die Themen Energieeffizienz und Ökologie. Das neue Gebäude soll unter anderem durch die Deutsche Gesellschaft für nachhaltiges Bauen (DGNB) zertifiziert werden.
STAW0133
© Marc Fuhrmann

Jury kürt die Sieger des Architekturwettbewerbs

Elf Teams renommierter Architekten und Landschaftsplaner hatten ihre Entwürfe für das künftige Technologiezentrum in der Prinzregentenstraße 159 eingereicht. Bauherren und Fachjuroren – u.a. Stadtbaurätin Prof. Dr. (I) Elisabeth Merk und der Hamburger Architekt Hadi Teherani – vergaben die Platzierungen an die Büros 03 Architekten, Henn, Steidle (alle München) und Richard Meier (New York) auf die vorderen Plätze.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.

Weitere Informationen Akzeptieren Ablehnen